Impulse unserer Arbeit

Ballettunterricht auf hohem Niveau und zeitgemäß zu unterrichten beinhaltet einen ständigen permanenten Wissensaustausch.

 

Wir sind bemüht, uns regelmäßig fortzubilden und damit unseren Unterricht qualitativ internationalen Standards anzugleichen. Die Grundlagen beziehen wir alle aus unseren Professionellen Studiums an renommierten Hochschulen und Colleges, die folgenden Arbeitsjahren am Theater und in freien Tanzkompanien erweitern die Sichtweise als künstlerische Tätigkeit als Tänzerin, Ballettmeisterin, Choreografin und Assistentin und als Tanzpädagogin .Aus diesem riesigen Erfahrungs und Ausbildungsschatz entwickeln sich die Grundlagen für Next Step.

 

Didaktisch methodisch in der Vermittlung von Tanztechnik, impulsgebend für die Förderung der künstlerischen Arbeit. Der Tänzer ist Künstler und Athlet zugleich und beides auf hohem Niveau zu fördern ist unsere Aufgabe und Verantwortung bei Next Step.

Aus diesem Grunde entwickeln wir uns als Lehrer ständig weiter, sei es durch Fortbildungen, durch unsere Tätigkeit an sich oder durch regelmäßiges Einladen anderer hochqualifizierten Lehrer wie Ingo Meichsner, Professor für Klassischen Tanz an der Folkwang Universität der Künste in Essen Werden oder Michelle Prelle, Dozentin für Ballett an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Mannheim.

 

Der erste in Deutschland stattfindende Workshop von Callie Roberts von PBT EU fand  bei uns im Studio statt und gibt uns weitere wichtige Impulse für eine gesunde Tanztechnik. Regelmäßig zu Gast ist die international bekannte und hochschätze Choreografien und Tänzerin Kate Jablonski  in unserem Studio und runden das Bild von einer ausgeglichenen Tanzausbildung in unterschiedlichen Tanzstilen ab.

 

Weitere Workshops im Bereich Flamenco, Musical, Lyrical Jazz werden in regelmäßigen Abständen angeboten und geben die Möglichkeit, am Wochenende intensiv in eine Tanzrichtungen einzutauchen. In regelmäßigen Abständen besuchen wir Fortbildungen und Veranstaltungen der Royal Academy of Dance in Deutschland und England und des deutschen Berufsverbandes für Tanzpädagogik, dessen Mitgliedschaft in beiden Organisationen die Schule inne hat.

Unsere Basis und unsere Gemeinsamkeit ist die Professionalität, geschult durch namhafte Tänzer und Pädagogen in unseren Studiums selbst und nachfolgend in den Berufsjahren. Dies zu vermitteln und weiterzugeben ist unsere Aufgabe bei Next Step.

 

Verantwortungsvoll und bewusst vermitteln wir das unseren Schülerinnen und Schülern und geben ihnen dadurch die Möglichkeit zu Wachsen, sei es als Hobby oder als Vorbereitung  und Grundlage für einen professionellen Ausbildungsweg. Aus unserer Schule sind zahlreiche Schülerinnen und Schüler auf staatliche Hochschulen gewechselt und gehen unseren Weg weiter. Aber auch für die zahlreichen Schülerinnen und Schüler, die aus Interesse und Freude bei uns tanzen und einen schönen Ausgleich zum Alltag suchen, ist es wichtig, weiter zu wachsen, zu lernen und sich zu entwickeln, altersgerecht und gesund.

 

Die Schule hat den Status einer berufsvorausbildenden Schule, anerkannt durch das Regierungspräsidium Freiburg. Wir geben Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, im Prüfungssystem der RAD teilzunehmen und in diesem Rahmen Prüfungen bis zur höchsten professionellen Stufe abzulegen. Bei dem Wunsch, sich professionell zu orientieren, stehen wir beratend zur Verfügung, um ein eventuelles Weiterkommen zu ermöglichen und den geeignetsten Weg herauszufinden im vielfältigen Angebot der berufsausbildenden Schulen, Hochschulen und Universitäten. Nicht immer ist es realistisch, z.T. aus anatomischen, psychischen und fachlichen Gründen, den Beruf als Tänzer/in zu ergreifen, und auch hier sind wir bereit unsere Einschätzungen im gemeinsamen klärenden Gespräch zu erläutern.

Royal Academy Of Dance

 

Was ist die Royal Academy Of Dance®?

Die Royal Academy of Dance mit Sitz in London ist eine Organisation, die 1920 von Ballettpädagogen und ehemaligen Balletttänzerinnen gegründet wurde , mit dem Ziel, Ballettunterricht qualitativ zu verbessern.

 

Mittlerweile ist die RAD eine weltweit tätige Organisation. Sie entwickelt Lehrpläne für Ballettschulen und bietet ihren Mitgliedern eine Fülle an Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Gegenwärtig hat sie 13.000 Mitglieder und führt jährlich etwa 250.000 Prüfungen durch, die eine Qualitätssicherung im Bereich des Ballettunterrichts gewährleisten soll.

 

Die RAD unterscheidet in ihren Lehrplänen die Bereiche für die Hobbytänzer, das sind die Grade 1-8 und die Vorstufen Pre-Primary und Primary. Darüberhinaus wurde ein Lehrplan für die Schülerinnen und Schüler entwickelt, die Ballett im professionelleren Sinn ausüben möchten, das sind die Stufen Intermediate Foundation, Intermediate, Advanced Foundation , Advanced 1 und 2. Wird Advanced 2 mit der Bestnote bestanden, wird man zur Prüfung Solo Seal zugelassen, der höchsten Stufe.

 

 

Gerne bieten wir unseren Schülerinnen die Möglichkeit, an Prüfungen teilzunehmen, es besteht aber kein Zwang.

Deutscher Berufsverband für Tanzpädagogik e.V.

Der deutsche Berufsverband für Tanzpädagogik e.V. existiert seit 1975 und ist ein Zusammenschluss von Ballettlehrerinnen und Schulen.

 

Ziel des Berufsverbandes ist es, ein einheitliches und qualitativ hochwertigeres Arbeiten in den privaten Schulen in Deutschland zu gewährleisten. Wichtigstes Thema hierbei ist es, einen Berufsschutz für Ballettlehrer zu erreichen, da es in Deutschland möglich ist, ohne eine Ausbildung Kinder und Jugendliche zu unterrichten.

 

Um Mitglied zu werden, muss eine Qualifikation nachgewiesen werden und dann ist es möglich, am Fortbildungsprogramm des DBfT teilzunehmen. Anders als die RAD ist der DBfT auf Deutschland und seine spezifischen Möglichkeiten ausgelegt, er betreibt politische Lobbyarbeit, um die Arbeitsmöglichkeiten zu verbessern und dem Beruf mehr Anerkennung zu verschaffen.

Er hat ca. 600 Mitglieder und sieht sich als Sprachrohr all derer, die künstlerischen Tanz unterrichten.

PBT – Progressing Ballet Technique

Progressing Ballet Technique ist ein funktionales Ergänzungsprogramm für den Ballettunterricht.

 

Es wurde von der australischen Tanzpädagogin und Prüferin der RAD Marie Walton-Mahon entwickelt, um ihren Schülerinnen ein größeres Verständnis und leichteren Zugang zu den muskulären Vorgängen im Balletttraining zu ermöglichen.

 

Mitglieder bei PBT sind auf dem neuesten Stand der Entwicklungen von Übungen, die dem Weiterkommen der Schülerinnen dienen und dem Unterrichtenden immer wieder neue Impulse geben.

 

Die Vereinigung ist neu gegründet im Herbst 2016 und ist global ausgerichtet, wir sind die erste Schule in Deutschland, die Mitglied ist und Elemente in ihrem Unterrichtsprogramm aufgenommen hat.

MOVITAE ®

Movitae ist eine Organisation mit Sitz in Auckland, Neuseeland, die von Ballettschulinhabern, Ballettlehrerinnen und Pilatestrainerinnen gegründet wurde.

Ziel ist es, das im Unterricht Erlernte festzuhalten und die Möglichkeit zu haben, die Übungen zu Hause fortzusetzen.

 

Mittels einer eigenen Online-Plattform gelangen Informationen direkt zu den Schülerinnen und/oder Eltern.

 

Erweitert wird das Angebot durch die Möglichkeit für den Lehrer, auf ein großen Katalog an Kräftigungsübungen zurückzugreifen, die ohne Probleme im Alltag zu Hause durchgeführt werden können. Die Übungen sind von der Organisation Dancepilates entwickelt und auch hier ergibt sich für die registrierte Schule die Möglichkeit auf immer weiter entwickelte Übungen zurückzugreifen.

Mit der Anwendung von Movitae entwickelt sich der Ballettlehrer in seiner Funktion zum Mentor und Begleiter über den Ballettunterricht hinaus, er erlaubt dem Ballettschüler den Unterricht weiterzuführen ohne Anwesenheit im Ballettsaal, ähnlich einem Erlernen eines Musikinstrumentes.

 

Registrierte Ballettschulen sind Mitglieder in dem Verband der Lehrer von Movitae.

Die Organisation wirkt hauptsächlich in Neuseeland, aber auch in Australien und andere englischsprachigen Ländern. Wir sind die erste Schule überhaupt, die außerhalb dieses Sprachkreises die App benutzen und zum Unterricht einsetzt.

 

Lust zu tanzen...

79098 FREIBURG

ERBPRINZENSTRASSE 1

T. 0761 4 35 99

info@next-step-freiburg.de

 

Impressum  Copyright  Datenschutz

 

Mitglied der Royal Academy of Dance ®

Mitglied im deutschen Berufsverband für Tanzpädagogik

© 2017-2018 next step | transform